Heizungsmodernisierung

WILLKOMMEN IN DER ZUKUNFT

 

Neue Heizungsanlage ? Wärmepumpe

 

Wer sich für eine Heizungsmodernisierung entscheidet, entscheidet sich für effizienteres, sparsameres und sauberes Heizen.

                                                                                                                                           

Wenn Sie es auch leid sind, dass bei den hohen Energiekosten Ihr Geld durch den Schornstein verschwendet wird, dann sollten Sie Ihre Heizungsanlage modernisieren.

Sie sparen mit einer neuen Heizungsanlage in den meisten Fällen sofort bis zu 30% Ihrer Energieausgaben ein.

Ohnehin müssen ältere Heizkessel laut GEG 2020 ausgewechselt werden.  

Ein durchschnittliches Einfamilienhaus verheizt durchschnittlich bis über 400,-€ Energiekosten ungenutzt.

 

Eine Reduzierung der Energiepreise ist nicht abzusehen.

 

Die Bundesregierung hat einen einheitlichen Preis für den Ausstoß von CO2 beschlossen.

Ab 2021 bis zum Jahr 2025 wird der Preis schrittweise auf bis zu 55€/tCO2 steigen. Bis 2025 ist eine Energiepreis-Steigerung von ca. 25 % realistisch. Öl ist davon stärker betroffen als Gas.

 

Förderprogramme sehen momentan bis zu 35% der förderfähigen Bruttoinvestitionskosten vor, um die Energiewende voranzutreiben. Nebenleistungen werden ebenfalls gefördert. Eine Investition in eine neue Heizungsanlage zahlt sich daher also doppelt aus:

Sie senken Ihre Energiekosten und nutzen staatliche Fördermittel.

Gern unterstützen wir Sie bei den Formalitäten und Antragsstellung.

 

Zögern Sie nicht länger. Die Zukunft beginnt jetzt! 

 

 

 

 

Eine Wärmepumpe ist eine effiziente Anlage zur Gewinnung von Heizwärme. Anders als andere Heizungsanlagen verbrennt sie keine fossilen Energieträger. Stattdessen gewinnt eine Wärmepumpe die benötigte Wärme direkt aus der Umwelt: je nach Typ aus dem Erdboden, dem Grundwasser oder der Umgebungsluft.

Durch die auf diese Weise eingesparten Brennstoffe ist eine Wärmepumpe nicht nur günstig im Betrieb, sondern sie arbeitet auch besonders umweltfreundlich. Die Wärmepumpe selbst emittiert keinerlei Treibhausgase. Wird sie zusätzlich mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien betrieben, ist sie praktisch klimaneutral. Nicht zuletzt fördert der Staat Wärmepumpen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz.

 

 

Für die Umstellung Ihrer Heizung auf erneuerbare Energien (z.B. Wärmepumpe) können Sie eine staatliche Förderung beantragen. Ab 2021 regelt der Staat das über die Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude (BEG).

Eine anteilige Förderung von bis zu 35 % der förderfähigen Kosten für Anschaffung, Montage und Installation, Regelungstechnik, Wärmeverteilung, Warmwasserherstellung sowie für notwendige Umfeldmaßnahmen ist möglich. Dies können sogar 45% sein, falls eine Ölheizung ausgetauscht wird. Achtung: In Neubauten fördert der Staat nur beim Erreichen eines Energieffizienzhausstandards.

                                                      Die Vielfalt ist groß. Lassen Sie sich gern von uns individuell beraten.

 

 

Erfahren Sie hier noch mehr: Buderus Heizsysteme

 

 

Hier finden Sie uns

Hensel Bad&Wärme GmbH
Wiesenhofstr. 5
24568 Kaltenkirchen

Kontakt

 

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 4191 2593+49 4191 2593

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail